Schwelbrand im Tennisheim Meißendorf

Einmal im Jahr führt die Ortsfeuerwehr Meißendorf eine Ortsübung durch. Die Kameradinnen und Kameraden wissen bis zum Eintreffen an der Einsatzstelle nichts von der Übung und der dargebotenen Lage.

In diesem Jahr hat der Ortsbrandmeister Kjell Petersen mit einer Nebelmaschine einen Schwelbrand im Tennisheim Meißendorf simuliert. Alarmiert wurde eine „unklare Rauchentwicklung, Bruchstraße 50“. Bei der Erkundung vor Ort konnte ein Klopfen und Rufen aus dem Gebäude wahrgenommen werden. Eine Person hat sich in einen rauchfreien Bereich des Gebäudes verschanzen können und eine Menschenrettung wurde durchgeführt. Eine weitere Person ist im Bereich der Umkleide zusammengebrochen und wurde gerettet. Weiter galt es eine Tannenschonung und ein angrenzendes Gebäude durch eine Riegelstellung zu schützen.

Das Fazit der Übung war sehr positiv, wir waren sehr schnell vor Ort und der erste Trupp konnte unverzüglich mit der Rettung beginnen.

Vielen Dank an Dirk Hartmann vom Tennisverein Meißendorf für die Möglichkeit der Übung.

DSCN1583[1]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppenbild nach der Übung vor dem Tennisheim. In der Mitte der Vorsitzende des Tennisvereins Dirk Hartmann.