Jugendfeuerwehr trainiert für den Ernstfall

Am 17.10.2015 war es wieder soweit. Die jährliche Übung der Gemeindejugendfeuerwehr fand statt.

Dieses Jahr hatte die Jugendfeuerwehr Meissendorf die Aufgabe die Übung auszuarbeiten. Die Idee war schnell beschlossen und ein Platz wurde auch gefunden (danke an den Eigentümer).

Es war ein schöner sonniger Samstagnachmittag als sich zwei Fahrzeuge zum Aufbau unseres Einsatzobjektes auf ein Wiese in Meissendorf begaben.

Es wurde ein kleines Gebäude aus Holzpaletten errichtet , welches als Objekt der Übung angebrannt wurde. Unsere Jugendfeuerwehr wurde alarmiert und war als erstes vor Ort.

Bericht der JF Winsen/Aller: „Um etwa 15:45 wurden wir zur Nachbarschaftshilfe nach Meißendorf bestellt.
Am Bermudadreieck wurde ein Sammelplatz eingerichtet, von wo aus wir weitergeleitet wurden.

Bei der Anfahrt sahen wir bereits eine Rauchsäule und die Meißendorfer Kameradin kämpften schon gegen das brennende Palettenhäuschen.
Wir bauten über eine lange Wegstrecke mit der Schlauchhaspel des LF20 eine Wasserversorgung auf und begannen parallel mit den Löscharbeiten.
Für einen reibungslosen Ablauf mussten die Gruppen- und Staffelführer aller Jugendfeuerwehren vor Ort Hand in Hand arbeiten, besonders als der Wassertank eines Fahrzeuges leer wurde und die Wasserversorgung noch im Aufbau war.

Das Feuer konnte aber gelöscht werden und nach den Aufräumarbeiten und einem Gruppenfoto verlegten wir zum Meißendorfer Feuerwehrhaus, wo wir gemeinsam grillten.
An dieser Stelle möchten wir uns noch mal ganz herzlich bei den Kameraden aus Meißendorf für die Ausrichtung der gemeinsamen Übung und das Grillen bedanken!“

©IMG_0123Auch wir Danken allen die vor Ort waren für den schönen Nachmittag und wir freuen uns auf die Übung 2016 !