Jahreshauptversammlung im Zeichen der Neueintritte

Die Wirkung eines voll besetzten Versammlungsraumes ohne leere Sitzplätze kann im Alltag durchaus variieren – bei der Freiwilligen Feuerwehr allerdings bedeutet dies einen riesigen Schritt in die Zukunft. Diese positive Aufbruchsstimmung begleitete die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Meißendorf besonders charakteristisch. So konnte Ortsbrandmeister Kjell Petersen über den Eintritt von zehn neu hinzugewonnen Kameradinnen und Kameraden berichten, die im vergangenen Herbst bereits erfolgreich ihre Grundausbildung absolviert haben oder zum Teil bereits ausgebildet waren. All dies konnte die Meißendorfer Feuerwehr mit einer im Frühjahr 2015 groß angelegten Werbeaktion realisieren, bei der an nahezu alle Meißendorfer Haushalte „Löscheimer“ verteilt wurden und auf diese Weise mit einer gewissen Ironie auf den Mitgliederschwund der Ortswehr hingewiesen wurde. Unser Dank gilt in diesem Jahr deshalb besonders den in die Einsatzabteilung neu eingetretenen Mitgliedern, die sich entschlossen haben, uns trotz der Verpflichtungen des Alltags tatkräftig zu unterstützen. Ein weiterer Dank gilt den Spendern Lindhorst Fond Winsen (Aller), Ortsrat Meißendorf und der Volksbank Winsen (Aller) für die finanzielle Unterstützung der Vorhaben. Wie wichtig dieses Engagement ist, belegt auch alljährlich die Einsatz- und Ausbildungsstatistik. Im Jahr 2015 rückte die Meißendorfer Ortswehr zu insgesamt acht Einsätzen aus. Bei vier Alarmen am Tage des Sturmtiefs ‚Niklas‘ mussten insgesamt 10 Bäume beseitigt werden und ein weiterer Gewittersturm im Sommer hatte eine komplizierte Baumfällung im Feriengebiet ‚Schwalbennest‘ zur Folge. Drei weitere Einsätze konnten ohne größere Schäden bei den Betroffenen nach der Anfahrt bereits wieder beendet werden. Dazu zählen die Alarmierung durch eine Brandmeldeanlage, die durch eine angebrannte Mahlzeit auf dem Herd ausgelöst wurde, ein kleinerer Küchenbrand in Bannetze sowie ein gekentertes Boot auf dem Hüttensee. Auch bei zwei Alarmübungen im Tennisheim sowie gemeinsam mit der Gemeindefeuerwehr im Hotel auf Gut Sunder konnte die Einsatzabteilung ihre praktischen Fertigkeiten vertiefen. Für diese Einsatztätigkeiten wurden im Jahr 2015 insgesamt 119 Stunden geleistet. Für die Übung des Ernstfalles wurden wieder zahlreiche theoretische und praktische Ausbildungsdienste absolviert, bei denen 569 Stunden erbracht wurden. Weitere Dienststunden entfielen auf die Durchführung von Veranstaltungen, die Erringung eines hervorragenden Siegs bei den Heidelandgames in Hermannsburg sowie auf interne Sitzungen. Zum 31.12.2015 bestand die Meißendorfer Ortswehr aus 26 Mitgliedern der Einsatzabteilung mit einem Altersdurchschnitt von 36 Jahren, 9 Kindern in der Jugendfeuerwehr sowie 110 passiven Mitgliedern, für deren Unterstützung wir uns auf diesem Wege ebenfalls bedanken möchten.

_MG_4486Als besondere Anerkennung von guten Leistungen und der Absolvierung weiterführender Lehrgänge wurden zudem wieder Beförderungen in einen höheren Dienstgrad ausgesprochen. Folgende Kameradinnen und Kameraden wurden in das Amt der Feuerwehrfrau bzw. des Feuerwehrmanns befördert: Monika Baird, Diana Behne, Maik von der Kammer, Tobias Mitula, Stefan Pietsch, Bastian Scholke, Angelika Sontheimer und Dominic Tobien. In den Dienstgrad Hauptfeuerwehrfrau/-mann wurden Stefanie Cronsfoth und Sven Schaffranek befördert. Durch den Gemeindebrandmeister Willi Lucan wurde Regina Radom zur Oberlöschmeisterin und Kjell Petersen zum Brandmeister befördert. Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Meißendorf erhielten Alexander Schlag für 25 Jahre aktiven Dienst und Eckhard Knoop für 40 Jahre Mitgliedschaft.

Insgesamt blickt die Ortswehr damit auf ein sehr erfolgreiches Berichtsjahr 2015 zurück und versäumt es nicht, diese erfreuliche Zukunftsentwicklung auch im Jahr 2016 in den Mittelpunkt der Tätigkeiten zu rücken. Dazu möchten wir bereits jetzt zwei tolle Veranstaltungen in Meißendorf im Sommer ankündigen: die Kreisjugendfeuerwehr-Wettkämpfe am 04.06.2016 sowie das 70-jährige Jubiläum am 06.08.2016.

Übrigens: wer neugierig geworden ist und sich über die Ortsfeuerwehr Meißendorf informieren möchte, ist herzlich eingeladen, uns zu kontaktieren.

_MG_4506

Alle Geehrten und Beförderten v.l.n.r.: Ortsbürgermeister Köhler, Gemeindebrandmeister Lucan, Feuerwehrmann (FM) Pietsch, FM Mitula, FM Scholke, Feuerwehrfrau (FF) Behne, Oberlöschmeisterin Radom, FF Sontheimer, Geehrter Schlag, HauptFF Cronsfoth, FF Baird, HauptFM Schaffranek, Geehrter Knoop, Brandmeister Petersen, Bürgermeister Oelmann, Stellv. Gemeindebrandmeister Hermann