Meißendorf goes Hollywood

Feuerschein aus dem Fenster der ehemaligen Hauptschule Winsen, dichter Qualm dringt aus dem Gebäude. Löschfahrzeuge und Drehleiter stehen parat, Atemschutzgeräteträger bahnen sich ihren Weg ins Gebäude, Schläuche rollen über den Hof und dazwischen Kameraleute, Tontechniker und Regieanweiser.

Klappe! Action! Alles noch einmal! Auf eure Positionen! Die Einsatzverantwortung wechselte am vergangenen Wochenende in die Hände eines Regisseurs und seinem Filmteam.

Das Land Niedersachsen fördert eine Werbekampagne der Feuerwehr, genannt „Ja zur Feuerwehr!“. Den meisten bekannt geworden durch die Plakate „Stell dir vor du drückst – und keiner kommt!“, ist im Rahmen einer weiteren Werbemaßnahme ein ständiges Videoprogramm bei YouTube und Facebook publik. Die Gemeindefeuerwehren haben derzeit die Chance, ein solches Video als Statisten und Ideengeber, zu unterstützen. Ein Video soll den Bürgerinnen und Bürgern zeigen, wie die Hofausbildung und der Einsatz der Feuerwehr ablaufen. Ein späteres kurzes Video mit kurzer und knackiger Botschaft, besteht dann aber doch aus zwei Drehtagen und einer Menge Proben und Arbeiten. Die Zeitintensität wird sich auszählen, denn Tonnen an Technik, Special-Effects und ein Profi-Dreh-Team werden ein professionelles Endergebnis liefern.

Und die Besonderheit? Neueste Videotechnik wird eingesetzt, eine 360 Grad Technik. Angeschaut auf dem Smartphone oder Tablet kann der Betrachter nicht nur einem Film folgen, sondern sich in Echtzeit darin bewegen können.

Sobald das Video fertiggestellt ist, werden wir es natürlich unverzüglich präsentieren.