Wenn die Feuerwehr löschen will…

… braucht sie Wasser. Und genau das übten wir bei unserem letzten Dienst: die Wasserentnahme aus „offenem Gewässer“, wie z. B. einem Fluß oder See. Damit das im Ernstfall auch richtig funktioniert, müssen alle Abläufe sitzen. Die Aufgaben für den „Angriffstrupp“, den „Wassertrupp“ und den „Schlauchtrupp“ sind klar verteilt. Wir übten in mehreren Gruppen das Einsatzszenario durch und löschten in diesem Fall trocken den Brand eines Gartenhauses, damit es im Ernstfall dann schnell heißt: „Wasser marsch!“